Dienstag, 18. Juli 2017

Happy

Weißes Heißprägen auf dunkleren Hintergrund war schon immer eine meiner Lieblingstechniken.

Wer sich diese Karte ansieht, bekommt auch schon einen Geschmack davon, warum- das sieht einfach schön und edel aus.





Nach den Fischen muss keine/r den Katalog durchblättern, das ist mal wieder Bestandsware. Der Rest macht es sich gerade auf der Materialliste bequem:


Montag, 17. Juli 2017

Freundschaft

Das schöne neue Kreativstempelset hat auch eine nette kleine Schere, die frau gut ausschneiden kann, um sie dann auf die Karte zu kleben, damit es so aussieht als wenn die Schere gerade etwas ausschneidet. Wenn die Bastlerin von Welt das nachbasteln mag, dann sollte sie daran denken, dass sie auch die hintere Schneide bis zum aufgedruckten Knopf aufschneidet. Dann sieht es wirklich so aus, als wenn die Schere gerade von Hermoine Granger verhext worden sei.



Hier dann auch noch die verzauberte Materialliste:


Sonntag, 16. Juli 2017

Mädchengeburtstag

Ich brauchte eine rosa Karte.

Und das ist sie geworden: rosa.

Und was passt zu rosa am besten? Richtig, Glitzer! Also habe ich noch lauter Glitzersteine auf die Kerzen geklebt.


Die Materialliste ist übrigens draußen und isst rosa Zuckerwasser, weil alles auf der Liste aus dem letzten Katalog ist.

Samstag, 15. Juli 2017

Pip my postcard, cheap version

Das Pimpen von gekauften Postkarten kann die Bastlerin von Welt natürlich auch auf schöne Werbe- und kostenlose Klopostkarten ausweiten.

Die Karte hier war Werbung - ich mochte die Sprüche, also habe ich einfach einen Geburtstagsgruß über das zu bewerbende Produkt geklebt.



Wie immer bei dem Lagenlook habe ich von der Karte auf allen Seiten 0,5 cm abgeschnitten (die Karte hat dann die Maße 9,5 x 13,8 cm) und eine Lage gemustertes Designerpapier mit den Maßen 10 x 14,4 drunter geklebt.

Dann muss ich hier auch nur noch eine Materialliste drunterlegen:



Freitag, 14. Juli 2017

Pip my Postcard, Part II

Fertige Postkarten können auch total schön sein - besonders, wenn frau sie noch schöner macht.

Ich habe jetzt rumgespielt und habe festgestellt, dass das Embossing Pulver auch auf den bearbeiteten und super glatten Postkartenoberflächen gut hält. Hier ist es aber besonders wichtig, die Karte zunächst mit dem "Buddy" von statischer Aufladung zu befreien!

Das kann dann so aussehen:


Die Postkarte habe ich auf jeder Seite um 1 cm gekürzt, sie auf eine Lage farbigen Papiers und das ganze dann auf eine Klappkarte geklebt.

Denn praktisch kann ich sogar eine Materialliste:


Donnerstag, 13. Juli 2017

Pip my Postcard

Obwohl ich mit einer "gewissen" Leidenschaft Karten selbst bastele und gestalte, mag ich auch total die fabrikgefertigten. Ich finde auch nicht, dass das ein Widerspruch sein mag, schließlich kann frau auch die noch verfeinern!



Die Karte habe ich einfach an jeder Seite um 0,5 cm gekürzt und habe einen der Schnittreste dazu verwendet, noch einen weißen Streifen drauf zu kleben.

Jetzt finde ich sie perfekt. Die Materialliste nicht, die schmollt etwas, deshalb habe ich zumindest mal den Kartenkarton und das Schneidebrett draufgemacht. Die Materialliste kann nämlich lauter schmollen als jede Möwe!


Mittwoch, 12. Juli 2017

Mal wieder Wettbewerb :-)

(Deutscher Text unten!)

Hi there and welcome on my blog. I'm happy to participate in Kyle's international blog once more and would be even happier if you could vote for my project! ;-)


Since I was really not able to come up with a card saying "Thank you inspired by Thailand", I decide to think big, to step completely out of the box and to make a wand clock - roughly 12" in diameter. In a German hoppy shop I've found a plain cheap wooden clock. I just glued paper, some daisies and a thanks on it and then spend hours to get the glue of my hands again ....

Please vote here: http://bit.ly/KyliesJulyHighlightsVoteForMeHere


(german version)

Es ist mal wieder Zeit für Kyle's monatlichen Kartenwettbewerb. Das Motto ist "Danke"- soll aber von Thailand inspiriert sein.

Ja, nee, is klar.

Also habe ich mich entschieden, zu mogeln: es ist keine Karte, sondern eine vollfunktionsfähige Wanduhr. Und klein ist sie auch nicht gerade, die bringt es auf ca. 30 cm im Durchmesser.

In einem Bastelladen habe ich das Grundmuster für eine Uhr zum Selbstgestalten gefunden. Und wenn ich etwas kann, dann ist es Selbstgestalten.

Und ja: die Uhr funktioniert - genauso wie die Abstimmung im Wettbewerb. Ich freue mich über jede Stimme, die ihr gerne hier abgeben könnt: http://bit.ly/KyliesJulyHighlightsVoteForMeHere

Ich gebe dann auch die funktionierende Materialliste ab: